Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung werden Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt)  innerhalb unseres Onlineangebotes informiert.  Das betrifft auch die mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Verantwortlicher

Peter Wunderwald

Impressum:

Wunderwald Bahnbücher, Steinbuschstraße 30
01683 Nossen
Deutschland
Tel. 035242 47711

peter.wunderwald@gmx.de

 

Arten der verarbeiteten Daten:

–  Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
– Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
– Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben)
– Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten,  Zugriffszeiten)
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adressen)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Betroffene Personen werden nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet).

 

Zweck der Verarbeitung

–  Nutzbarmachung des Onlineangebotes mit den Funktionen und Inhalten
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
– Sicherheitsmaßnahmen
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begriffe

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen Identität der natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder Umgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer natürlichen Person zugewiesen werden.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche Person bezeichnet, die über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 und Art. 7 DSGVO.  Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung. von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Grundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen und für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Art. 32 DSGVO und unter Berücksichtigung des Stands der Technik geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, wie die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung von Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Auswahl von Hardware und Software entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren oder ihnen Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis und wenn Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

 

Rechte betroffener Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden falschen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht auf Datenlöschung bzw. nach Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Ihnen steht das Recht zu, zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten nach Art. 20 DSGVO erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben nach Art. 77 DSGVO das Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

 

Widerrufsrecht

Sie können erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO für die Zukunft widerrufen

 

Widerspruchsrecht

Sie können der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann auch gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

 

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf den Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Cookies dienen dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während  des Besuchs des Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann so z. B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z. B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diesen später wieder aufsucht. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke nötig sind. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden.

Falls die Nutzer unterbinden wollen, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann aber u. U. zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

 

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. Das gilt auch für Daten, die aus steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen. Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung für die Dauer von 10 Jahren.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir von unseren Kunden und Geschäftspartner zur Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege sowie zur Werbung:

– Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand).
– Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung)

Bestellabwicklung im Onlineshop und Kundenkonto

Wir verarbeiten die Kundendaten im Rahmen der Bestellung in unserem Onlineshop, um Ihnen die Bestellung der gewählten Produkte sowie deren Bezahlung und Zustellung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck des Betriebs unseres Onlineshops und der Auslieferung. Dabei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1b (Durchführung Bestellvorgänge) und c (Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungspflichten. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (10 Jahre steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht).

 

Buchhaltung und Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen der Organisation unseres Verlags, der Finanzbuchhaltung und zur Befolgung gesetzlichern Pflichten, wie z. B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen nutzen. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1c DSGVO, Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Die Verarbeitung erfolgt für die Finanzbuchhaltung und für die Archivierung von Daten, also zur  Erbringung unserer Leistungen.

Wir übermitteln dabei Daten an die Finanzverwaltung, wie z. B. an den Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z. B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese unternehmensbezogenen Daten, speichern wir i. d. R. dauerhaft.

 

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, wie z. B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

 

Kontakt

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (Kontaktformular, E-Mail, Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1b und 1f  DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) gespeichert werden. Sobald  die Anfragen nicht mehr erforderlich sind, löschen wir diese.

 

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns genutzten Hosting-Leistungen dienen zur Bereitstellung von: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdiensten, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technischer Wartungsleistungen, die wir für dieses Onlineangebot einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir bzw. unser Hostinganbieter die Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer Interessen an einer effizienten und sicheren Nutzung unseres Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1f DSGVO und Art. 28 DSGVO.

 

Zugriffsdaten und Logfiles

Wir bzw. unser Hostinganbieter, erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f. DSGVO Daten über jeden Serverzugriff, auf dem sich dieser Dienst befindet. Zu den Zugriffsdaten gehören der Name der Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, Meldung über den erfolgreichen Abruf, Browsertyp mit Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfileinformationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von höchstens sieben Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. Von der Löschung ausgenommen sind Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist.

 

Google Tag Manager

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können und so z. B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden. Der Tag Manager verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten wird auf die Nutzungsrichtlinien zu den Google-Diensten verwiesen: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

 

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (wie z. B. Analyse, Optimierung und wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den EWR gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und  installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.